https://www.ziegler.de/mediadatabase/news/2022/press_releases_2022/pressemitteilung-erster-z6-mit-hybrid-drive-technology-venari-cranfield/flf-z6-hybrid-2.jpg

Erster Kundenauftrag für Z-Class mit HYBRIDdrive Technology

18. Oktober 2022 | Presse-Informationen

ZIEGLER erhält Auftrag zur Lieferung des ersten Z6 HYBRIDdrive an Flughafen Cranfield

Die ZIEGLER Gruppe mit Hauptsitz in Giengen an der Brenz, Deutschland, hat den weltweit ersten Kundenauftrag zur Lieferung eines Flugfeldlöschfahrzeuges (ARFF) mit HYBRIDdrive Technology erhalten. Der erste Kunde, der dieses Fahrzeug erhalten wird ist der Cranfield Airport, welcher zur Cranfield Universität gehört. 

Den Auftrag erhielt ZIEGLER nur 3 Monate nach der Ankündigung der Markteinführung des Z6 HYBRIDdrive im Juni 2022. 

Der Z6 HYBRIDdrive von ZIEGLER ist auf einem Titan T39-770 6×6 Fahrgestell aufgebaut, welches in drei Modi betrieben werden kann:
Rein elektrisch, hybrid mit Elektro- und Verbrennungsmotor sowie rein konventionell mit einem Stage V Motor. Dadurch können zum einen die Emissionen deutlich reduziert werden, aber auch in einer Einsatzsituation, bei welcher schnell reagiert werden muss, die maximale Leistung von bis zu 1.150 PS, mit einer Beschleunigung von 0-80 km/h innerhalb von 25 s abgerufen werden kann.

Angus Yan, CSO der ZIEGLER Gruppe sagt: 

„Es ist das perfekte Konzept für die Zukunft des Brandschutzes an Flughäfen, und kombiniert das Beste aus beiden Welten: Das Fahrzeug leistet sowohl einen Beitrag zur Erreichung der Ziele der ‚Green Airports‘ und bietet dabei auch die maximale Performance in Einsatzsituationen.“

Die Auftragsvergabe leistet dank der Implementierung der neuesten, State-of-the Art Technologie von ZIEGLER einen Beitrag für den Sektor der Flugfeldlöschfahrzeuge im Allgemeinen und stärkt die Dekarbonisierungsaktivitäten des Flughafens Cranfield.

Rob Abbott, Direktor des Flughafens Cranfield, sagt dazu:

„Der Flughafen Cranfield ist für bahnbrechende Projekte wie diese bekannt. Beispielsweise haben wir ein ‚Digital Air Traffic Control Centre‘ installiert, arbeiten an der Integration von unbemannten Flugzeugen und ebnen den Weg für die Zukunft von elektrisch und wasserstoffbetriebenen Flugzeugen. Die Beschaffung der neuen Z-Class mit hybridem Antrieb ist ein weiterer Meilenstein auf unserer Agenda für die von uns angestrebte, emissionsfreien Luftfahrt.“

Die neue Z-Class mit HYBRIDdrive Technology des Flughafens Cranfield wird am Hauptsitz von ZIEGLER in Giengen an der Brenz produziert und anschließend zur Fertigstellung (wie z. B. Ausbau der Geräteräume, Einbau von Kommunikationseinrichtungen sowie Anbringung der Außengrafik an Venari, exklusiver ZIEGLER Partner im Vereinigten Königreich, in West Yorkshire geschickt. Venari wird auch die entsprechenden Serviceleistungen nach der Auslieferung übernehmen.

Seit 2021 arbeiten Venari und ZIEGLER gemeinsam daran, die Z-Class aktiv auf dem britischen Markt einzuführen.

Oliver North, CEO von Venari kommentiert: 

„Die Einführung der Z-Class im Jahr 2021 in Großbritannien hat der britischen Luftfahrtindustrie den dringend benötigten Wettbewerb zu einem Zeitpunkt beschert, an dem Innovation gefragt war. ZIEGLER hat durch seine hohe Qualität und Innovationskraft eine Antwort auf die Nachfrage nach neuen Technologien gegeben, die es den Flughäfen ermöglichen, noch leistungsfähiger zu sein und gleichzeitig höhere Umweltziele zu erreichen.“

Zum Schluss fügt Fabian Schmidt, Produktmanager Flugfeldlöschfahrzeuge bei ZIEGLER, hinzu: 

„Nach jahrelanger kontinuierlicher Weiterentwicklung unserer Z-Class sind wir zuversichtlich, dass sich unser neuer Z6 HYBRIDdrive als Favorit für die britischen Flughafenfeuerwehren und -rettungsdienste erweisen wird, nicht nur um die Umweltziele zu erreichen, sondern auch um die allgemeine betriebliche Effizienz zu verbessern.“

Weitere Informationen und technische Daten finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung. 

zur Pressemitteilung

Ziegler News

Aktuelle Auslieferungen