Schaum-/Wasserwerfer BOA

Produkte
|
Löschsysteme
|
Werfer
Download Schaum-/Wasserwerfer BOA
Download Broschüre

ZIEGLER bietet ein umfassendes Programm für Wasser-, Schaum und Pulverwerfer. Durch langjährige Erfahrung in der Entwicklung solcher Werfer wurde eine optimale Abstimmung auf die ZIEGLER Pumpentechnik und die ZIEGLER-Zumischsysteme erreicht. Damit sind ausgezeichnete Leistungswerte bei hoher Zuverlässigkeit garantiert.

Ausgehend von der jeweils angestrebten Pumpenleistung kann so fur jeden Bedarfsfall die passende Pumpen-, Werfer- und Zumischkonfiguration zusammengestellt werden. Die Vielzahl weltweit im Einsatz befindlicher ZIEGLER-Werfer legt ein beredtes Zeugnis ab von der Qualität, der Zuverlässigkeit und dem technischen Fortschritt dieser Produkte.

Bei den Schaum-/Wasserwerfern richtet sich die Verschaumungszahl nach dem verwendeten Schaummittel-Konzentrat und liegt im Mittel bei 1:6 bis 1:8 mit Proteinschaummitteln, bei 1:12 bis 1:15 mit synthetischen Schaummitteln.

Herausragende Eigenschaften der ZIEGLER-Werfer sind die optimalen Wurfweiten und die geringen Reibungsverluste durch strömungsgünstige Löschmittel-Zuführung.

Kugelgelagerte Gelenke mit mechanischem oder gasgefedertem Kräfteausgleich gewährleisten hohe Stabilität gegen Erschütterungen im Fahrbetrieb und Vibrationen sowie die Leichtgängigkeit aller Bewegungen. Die Verwendung von see- und brackwasserbeständigen Aluminiumlegierungen erzielen eine hohe Korrosionsresistenz bei niedrigem Gewicht durch Leichtbauweise. Alle wasserführenden Teile sind eloxiert.

 

Bei Schaumrohren bis 3000 l/min kann eine Selbstansaugung des Schaummittels eingerichtet werden. Werfer ohne Selbstansaugung sind mit einer schaltbaren Durchflussmengenreduzierung auf 50 % lieferbar. Die Strahlmusterverstellung erfolgt durch Deflektoren oder Hohlstrahldüsen, wobei sich Hohlstrahldüsen besonders für Gemische aus AFFF und Wasser eignen. Luftschaumstrahlrohre sind als Kombinationsrohre für Wasser und/oder Luftschaume sowie für AFFF Schaume ausgelegt.

Bei ferngesteuerten Werfern gibt es eine zentrale Kabeldurchführung und eine Not-Handsteuerung.